Menschenrettung auf der L46 (T2)

Am 31.01.2017 wurden die Feuerwehren des UA5 Großriedenthal zu einem Verkehrsunfall (T1) alarmiert. Noch bevor die Feuerwehren Neudegg und Ottenthal auf dem Weg zur Unfallstelle waren wurde das Meldebild zu einer Menschenrettung (T2) geändert und die FF Kirchberg am Wagram ebenfalls alarmiert.
Auf der L46 bei Großriedenthal kam ein Transporter von der eisglatten Straße ab und prallte gegen eine Scheune und stürzte um.
Nach der Erkundung der Unfallstelle und Rücksprache mit dem Notarztteam wurde die Windschutzscheibe entfernt um den Verletzten durch die dadurch geschaffene Öffnung aus dem Fahrzeug zu befreien. Der Verletzte wurde anschließend im Rettungswagen versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
Der verunfallte Transporter wurde aufgerichtet und von einem Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt. Nach dem die Unfallstelle gesäubert war konnten die Feuerwehren um ca. 11:00 wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Kräfte:

FF Ottenthal (HLFA-2, MTF) mit 8 Mann
FF Neudegg (LF, Tank) mit 6 Mann
FF Kirchberg am Wagram (RLFA 2000) mit 4 Mann
NEF Tulln und RTW Kirchberg am Wagram
Polizei
Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram
Abschleppunternehmen

Beitrag in Heute Mittag (ORF 2)

Fotos: Jürgen Muhm (FF Ottenthal)

 
verfasst von: Stefan Puraner
Fotos

zurück